Jahrbuch 2020 mit dem Bericht aus 2019

 

Unsere Saison begann im März mit der Jahreshauptversammlung, bei der als Gast der Ortsbürgermeister Jens de Vries unserer Einladung gefolgt ist.

 

Der 1. Vorsitzende Heyo Schulte freute sich über 7 neue Mitglieder und stellte fest, dass alle 16 Liegeplätze im Hafen belegt sind.

 

Auch in diesem Jahr konnten 4 Mitglieder für 25 und 15 jährige Mitgliedschaft geehrt werden.

 

Bei den Vorstandswahlen wurde der 1. Vorsitzende Heyo Schulte einstimmig wieder gewählt ,ebenso der Kassenwart Gerd Wenzlaff.

 

Für den zurückgetretenen Stegwart Gerold Stratmann wurde Dennis Schulte ohne Gegenstimmen gewählt. Die Aufgabe des Jugendwartes übernimmt Dr. Gerd Meschter, die Regattaleitung bleibt in den Händen von Gerd Wenzlaff, als Festausschuss für weitere 2 Jahre wurde Petra Brünnecke einstimmig gewählt.

 

Im Anschluss überreichte Herr de Vries sowohl Gerd Wenzlaff für 25 Jahre als auch Gerold Stratmann für 15 Jahre Vorstandsarbeit ein Präsent.

 

Der Jugendwart kündigte für den Mai an, weitere Jugendboote zu Wasser zu lassen.

 

Beim Ansegeln im Mai kam uns wieder einmal die Überführung eines Kreuzfahrtriesen in die Quere, sodass wir mit einigen Mitgliedern eine Tour auf der Ems mit anschließendem Grillabend beim Clubheim machten.

 

Bei unserer Regatta am 18.5.2019 hätten die Startbedingungen nicht besser sein können. Bei Ostwind Stärke 3 ging es für die 18 Segelboote zunächst hoch am Wind flußaufwärts in Richtung Jemgumkloster. Nach der Wendetonne flaute der Wind ab und schlief in der Zielgeraden in Hohe der Oldersumer Hafeneinfahrt nach insgesamt 3 ½ Fahrtzeit ganz ein, somit musste die Regattaleitung leider 7 Segelboote aus der Wertung nehmen. Von insgesamt 8 teilnehmenden Vereinen war Luv up Jemgum e.V. mit 7 Segelbooten am stärksten vertreten. Auch in diesem Jahr war der WSC Rhauderfehn e.V. mit einem Begleitboot präsent und der Yacht-Club Unterems e.V. stellte unseren Gästen Liegeplätze zur Verfügung.

 

Nachdem die Mannschaften an Land gut gestärkt waren, überreichte bei der Preisverleihung der Ortsbürgermeister Jens de Vries die Pokale, lobte die ehrenamtliche Arbeit in Ostfriesland und plädierte im Anschluss an alle Wassersportvereine der Ems, auch weiterhin die Regatten zu starten und die Jugendarbeit zu fördern.

 

Am Abend feierte die Seglergemeinschaft bei sommerlichen Temperaturen am Lagerfeuer, sodass sich der Vorstand nach einem gemeinsamen Frühstück mit den Gästen auch in diesem Jahr über eine gelungene Veranstaltung freuen konnten.

 

Beim Absegeln machte uns das Wetter einen Strich durch die Rechnung, sodass wir uns entschlossen, mit einigen Booten auf der Ems zu bleiben. Bei Windtärke 5 mit Boen von 7 Bft. aus West keine Kaffeefahrt. Auf halber Strecke kamen uns die Segler der Rökeltourregatta aus Jemgum entgegen. Nach der Wendetonne begleiteten wir die Boote in sicherer Entfernung bis Bingum. Am Abend nahmen einige Mitglieder an den Feierlichkeiten und der Emspokalverleihung in Jemgum teil.

 

 

 

Am 16. September verloren wir unser Vereinsmitglied Folker Uffen. Im Frühjehr 2015 übernahmen wir, nachdem wir unseren Hafen in Midlum aufgeben mussten, seine Steganlage. Soweit es sein Gesundheitszustand erlaubte, nahm er in den vergangenen Jahren mit seiner Frau an vielen Aktivitäten teil. Wir behalten ihn in guter Erinnerung, sein Hafen und sein Segelboot sind bei uns in guten Händen.

 

Ebenfalls trauern wir um unser Vereinsmitglied Karl-Werner Siebrands aus Jemgum, den alle unter dem Namen „Jim“ kannten. Er verstarb am 09.10.2019. Über viele Jahre war er uns ein treuer Kamerad, der im Besonderen für das leibliche Wohl unsere Mannschaft bei den Arbeitsdiensten sorgte. Auch ihn werden wie niemals vergessen.